Philosophische Wegstunde München
Philosophische Wegstunde München

Persönliche Beratung von Einzelpersonen und Paaren

 

  Es kann u.a. diesen Themen nachgegangen werden:  Inwieweit bin ich „mit mir selbst befreundet“? Wie stehe ich –tief innen- zum Leben und seinen Chancen, Gaben und zu den Auf-Gaben? Bei diesen Fragen kann ein lebensnaher Philosoph mit Ihnen  in einer beidseitigen  „Ein-Gelassenheit“ die Schätze einer lebensnahen Philosophie auf Ihre konkrete Situation hin herausarbeiten und damit manchen Anstoß zum eigenen Weiterdenken  geben!

 

Welches Konzept liegt der Gesprächsführung zugrunde?

Aus philosophischem und geistesgeschichtlichem Hintergrund heraus werden wir zu den möglichen Problembereichen Ihrer Lebensgestaltung und den darüber liegenden Werteentscheidungen vorstoßen. Sie werden auch spüren, was es bedeuten kann, gemeinsam den treffgenauen Blick für das Wesentliche Ihres Lebens zu schärfen.

Das Gespräch ist -so verstanden-das Herzstück philosophischer Beratung und Begleitung. Am Anfang steht es oft in einer unverbindlichen Form. In der ersten Phase ist es selbstverständlich und grundsätzlich kostenlos. Es kann auch zunächst telefonisch geführt werden und dient jedenfalls einem ersten gegenseitigen Kennenlernen und Ausloten des Möglichen. Als Ziel soll es um eine vertrauensvolle menschliche Begegnung gehen, in der Sie sich selbst besser kennenlernen dürfen: Sie werden sich immer dann besser verstehen, wenn Sie auch verstanden werden! Wir erarbeiten zusammen die philosophischen Einsichten, die eine Spur frischen und unmittelbaren Lebens in ihren Alltag tragen werden.

Wichtig erscheint mir auch: Die Philosophische Wegstunde ist keine Arztpraxis, vielmehr eine „Frage-Praxis", die manchmal einer ziehenden Karawane gleicht. Hin und wieder leistet sie auch einen Dienst, der mit einer Geburtshilfe vergleichbar ist.

 

Ein Hinweis zu der Formulierung:  „Beratung von Einzelpersonen und Paaren“ : Hier können verschiedene Konstellationen gemeint sein, u.a. auch eine besondere Frage um eine Vater/Sohn- oder Mutter/Tochter-Beziehung.

 

!! Wichtig: Zu einem Besuch sind keine philosophischen Vorkenntnisse erforderlich !!